Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann

Technische Universität Chemnitz

Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann (500)

Prof. Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann bekleidet seit 2012 die Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement an der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Innovation Engineering, Mensch-Technik-Interaktion und strategisches Technologiemanagement. Im Rahmen ihrer Arbeit betreut sie auch Forschungsprojekte in Kooperation mit der Industrie, etwa zu Themen wie kollaborativem Innovation Engineering, Mensch-Technik-Daten-Interaktion und der Kompetenzentwicklung in einer sich wandelnden Welt. Sie ist Autorin von über 150 Publikationen, engagiert sich neben ihrer akademischen Tätigkeit in der Beratung von Start-ups und hält Praxisvorträge an deutschen und internationalen Hochschulen. 2017 wurde sie in den Aufsichtsrat der Paul Hartmann AG berufen.

Prof. Bullinger-Hoffmann absolvierte ihr Studium an der Universität St. Gallen und der HEC Paris. Im Anschluss war sie drei Jahre lang Forschungsassistentin am Lehrstuhl für Information, Organisation und Management der Technischen Universität München, wo sie zu „Innovation and Ontologies“ promovierte. Danach wechselte sie als wissenschaftliche Assistentin, Habilitandin und Projektleiterin an den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Dort und an der University of Pennsylvania (USA) erarbeitete sie auch ihre Habilitation zum Thema „IT-based Interactive Innovation“.

Session Themenbereich
Zukunft der Arbeit – Intelligente Digitalisierung in Technik, Produktion und Dienstleistung 3 Mensch und Maschine