Dr. Henning Beck

Dr. Henning Beck

Dr. Henning Beck studierte Biochemie in Tübingen und befasste sich schon während seiner Diplomarbeit mit neurowissenschaftlichen Themen. Seine Doktorarbeit schrieb er am Hertie-Institut für klinische Hirnforschung in Tübingen und beendete diese am Institut für Physiologische Chemie der Universität Ulm. Im Herbst 2012 promovierte er an der Graduate School of Cellular and Molecular Neuroscience in Tübingen im Fach Neurowissenschaften. Zusätzlich erwarb er im Frühjahr 2013 seinen International Diploma-Abschluss in Projektmanagement an der University of California in Berkeley.
Bis Ende 2013 unterstützte Dr. Henning Beck Start-ups in der San Francisco Bay Area dabei, noch innovativer zu sein und die Tricks des Gehirns zu nutzen, um clever zu denken. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland wirkt er an Forschungsprojekten der Universität Frankfurt mit. Daneben hält er regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Veranstaltungen. Er ist Autor von vier Büchern (zuletzt erschien 2017 „Irren ist nützlich“), Kolumnist der WirtschaftsWoche und des Fachmagazins manager seminare und vermittelt in der GEO-Videokolumne „Wunderwelt Gehirn“ regelmäßig faszinierende Einblicke in unseren Denkapparat.